Inselferien
Kurzbeschreibung

Algaida

Die kleine Stadt Algaida liegt im südöstlichen Teil der Ferieninsel Mallorca und ist gleichzeitig der Hauptverwal-tungssitz der gleichnamigen Gemeinde. Sie hat knapp 4.150 Einwohner und gehört zu der Region Plà de Mallorca.
mehr Infos
Machen Sie eine
Adresse oder eine
Straße zu Ihrem
Ausgangspunkt.

Halten Sie die
Maus über ein
Icon in der Karte
und klicken Sie
im sich öffnenden
Info-Fenster auf
'Mein Ausgangspunkt'

Algaida

Die Gemeinde Algaida liegt in der Region Plá de Mallorca, im südöstlichen Teil der Insel Mallorca, an der Hauptstraße von Palma nach Manacor.

Die Gesamtbevölkerung der Gemeinde von ca. 4.850 Einwohnern lebt auf einer Fläche von ca. 90 km², verteilt auf die Städte Algaida (ca. 4.150), Pina (ca. 550) und Randa (ca. 100)

Zur Gemeinde gehören sechs kleine Berge, wobei der "Puig de Randa" mit 544 Metern der Höchste und Bekannteste ist. Auf dem Berg findet man die drei Klosterheiligtümer "Santuari de Nostra Senyora de Gràcia", "Eremita de Sant Honorant" und "Santuari de Nostra Senyora de Cura".

Algaida ist die zwölftgrößte Therme der Insel. Ihr Name stammt vom islamischen Wort "al-gaida", zu deutsch: der Wald, ab. Im Zentrum der Gemeinde findet man die große gotische Kirche "Sant Pere i Sant Pau".

Eine weitere, etwas besondere Sehenswürdigkeit von Algaida, ist ein Osborne-Stier, welcher als Reklame für die andalusische Brandy-Brennerei Osborne an einer Hauptstraße steht. Als "Nationales Kulturgut" steht er unter besonderem Schutz.

In früheren Jahrhunderten gab es entlang der Hauptstraße zahlreiche Hostels, welche müden Reisenden ein Quartier für die Nacht boten. Die Restaurants in Algaida werden häufig als Ausflugsziel genutzt, denn sie sind für ihre gute Küche landesweit bekannt.
Besonders Familien mit Kindern, aber auch Senioren, genießen die vielen Vorzüge der Gemeinde für einen schönen Mallorca Urlaub.
Kartendaten ©Copyright Euro-Cities AG
Luftbilddaten ©Copyright BLOM ASA
kompass
schieberegler
Schließen